SCHLUSSBERICHT: creativ salzburg Frühjahr 2017: Ostern und Weihnachten können kommen

28 Feb 2017

Download Pressetext

Download Pressebild

 Messeimpressionen creativ salzburg FJ 2017 © Reed Exhibitions/Andreas Kolarik

Die Trends: Für die großen und kleinen Feste

 143 Aussteller aus neun Ländern in Halle 10 des Messezentrum Salzburg +++ NEU: Unser Marktplatz mit regionalen, nachhaltig produzierten Artikeln +++ Umfangreiches Angebot mit Ganzjahresartikeln +++ Gelegenheit zu Promptorders für die Frühjahrs- und Ostersaison +++ Erste Vorordermöglichkeit für Weihnachten 2017 +++ Zwei attraktive Sonderschauen +++

 

SALZBURG (27. Februar 2017). – Die erfreuliche Nachricht kommt – mit einem Augenzwinkern - gleich zu Beginn: Ostern und Weihnachten werden auch heuer stattfinden! Dies auch dank der creativ salzburg Frühjahr. Im Messezentrum Salzburg stellten vom 24. bis 26. Februar 143 Aussteller aus neun Ländern, davon 66 aus Österreich, dem Fachhandel die Neuheiten und aktuellen Angebote aus den Bereichen Geschenkideen, Wohnaccessoires, Design- und Lifestyleartikel, Papier- und Schreibwaren, Floristik, Bastelbedarf, Kunsthandwerk, Souvenirs, Glas, Porzellan und Keramik, Trend- und Plüschartikel, Spielwaren, Modeaccessoires vor. Unter den Ausstellern befanden sich auch 21 neue Labels, welche die Chance nutzten, die insgesamt 3.889 Einkäufer und Geschäftsinhaber, die die creativ salzburg dieses Mal besuchten, von ihren Highlights zu überzeugen. Zeitgleich ging im Messezentrum die ebenfalls von Reed Exhibitions Messe Salzburg organisierte Frühjahrsausgabe der „Tracht & Country“, der Weltleitmesse für Trachtenmode und alpinen Lifestyle in Szene.

Regionalität ist Trumpf - Novität Unser Marktplatz

Im Herzen der Alpen-Donau-Adria Region ist Salzburg die ideale Destination für hochwertige heimische Produkte, regionales Kunsthandwerk sowie alpenländische Souvenirs und besitzt damit ein ganz eigenes Profil gegenüber anderen internationalen Branchenevents. Die creativ salzburg Frühjahr 2017 wartete erstmals mit einer eigenen Sonderschau zum Thema Regionalität auf, welche sie mit der parallel stattfindenden Fachmesse Tracht & Country verband und dabei regional produzierende und nachhaltig agierende Unternehmen in den Fokus stellte.

 

Die Premiere dieser Sonderschau, der Veranstalter Reed Exhibitions den treffenden Namen Unser Marktplatz gegeben hatte, war ein vielversprechender Erfolg. Es wurden Produkte von Unternehmen präsentiert, die nachhaltig produzieren, handeln und denken, sich ganzheitlich, vom Rohstoff bis zur Arbeitskraft, ihrer Region verpflichtet fühlen und denen Qualität und Tradition als gelebte Werte gelten. Unser Marktplatz bot alles, was einen klassischen Marktplatz ausmacht. Er war im Zentrum der neuen Halle 1 angesiedelt, mitten im Messegeschehen. Hier konnten die Fachbesucher nicht nur ordern, sondern direkt vor Ort kaufen, somit interessante und typische Produkte aus der Region für sich, ihre Verkaufsräume und ihre Kunden erstehen. Durch seine zentrale Lage verband Unser Marktplatz das Beste aus den Welten der creativ salzburg und der parallel stattfindenden Tracht & Country und war folglich für die Fachbesucher beider Fachmessen zugänglich.

Themenspezifische Sonderschauen

Mit den beiden Sonderschauen „Frühjahrs- & Sommerdekoration und Ganzjahresartikel“ sowie „Weihnachtsdekoration“ wurde den Ausstellern der creativ salzburg Frühjahr die Gelegenheit geboten, Dekorationsartikel themenspezifisch in Szene zu setzen. Ergänzend zu den Präsentationen an ihren Messeständen, konnten sie dabei weitere Glanzstücke aus ihren Sortimenten wirkungsvoll präsentieren. Die Sonderschauen sollten die Fachbesucher zusätzlich inspirieren und ihren Blick auf Neues lenken, ihnen somit eine zusätzliche Orderhilfe bieten.

Nächster Branchentermin im September

Aufgrund des jüngsten Messeerfolgs wird die Firma HOFF Interieur aus Nürnberg auch beim nächsten Mal wieder mit dabei sein. Lars Adler, Inhaber der Firma HOFF: „Die creativ salzburg Frühjahr bildete als zehnte Messe einen erfreulichen Abschluss unserer Frühjahrs-Saison. Der neue Termin führte mehr Kunden in die Hallen und an unseren Stand, was bei dazu noch gestiegenen Auftragsdurchschnitten, ein deutliches Plus ausmachte.“ Die nächste Gelegenheit zur Teilnahme besteht bereits im Spätsommer dieses Jahres. Denn vom 1. bis 3. September wird, wiederum im Messezentrum Salzburg, die Herbstausgabe der creativ salzburg stattfinden. 

Die Trends: Für die großen und kleinen Feste und für alle Tage

Ostern ante portas: Was gibt es Neues?

Filzhasen mit Halsband lauern schon im Grasnest, Muranoglas-Küken und Frösche sind sprungbereit, Halbmeter hohe Neonhasen in Knallfarben konkurrieren mit Rinden-Häschen und Hähnen, während Metallisé-Eier von knorrigen Ästen und bunte Eier vom Strohkranz baumeln. Leuchtend bunte Nester, Körbchen und Bottiche aus Filz sind in Frühlingslaune – doch auch in Schwarz und Weiß kann Ostern begangen werden, wie sich in Deko-Szenerien zeigte.

Die Vorschau auf Weihnachten zeigt sich zum Teil ganz in Natur, in holzgeschnitztem Baumbehang, mitunter mit Strass zum Glänzen gebracht, oder man sieht kräftiges Rot mit Holz und Glas, goldene Nussdosen mit Deckel, putzige Schellen mit Wichteln oder Elchen. Weihnachtsmänner tragen Plüsch und Karo, mit Pelz verbrämt und neuartige Holzengel sind mit Rost-Flügeln bestückt.

Gewachsenes aus der Natur

Holz eignet sich nicht nur für In- und Outdoor-Spiele sowie Laternen-Bastelsets, Naturhölzer finden sich bei Glücksengerln, Schmuckperlen und Uhren wieder. Auch Holzgrußkarten oder Mandalas für die Wand zeigen ihre Maserung. Auf Hochglanz lackierte Intarsien-Kistchen sind mit Samt ausgelegt, bereit für die Schmuckaufbewahrung und mit zierlichem Schlüssel gesichert.

In dekorierten Messe-Wohnsituationen spielt Holz natürlich mit, im Beisein von Schwarz/Weiß-Geflechten und Gold für Keramik und mattiertem Besteck, etwa mit Ananas-Motiven, ob auf Gläsern oder goldenen Serviettenringen. „Alte“ Holzkoffer, für die „Reise von einst“, outen sich als praktische Bars.

Luster aus schwarzen oder bunten Glasperlen und –tropfen fügen sich ein, das Thema mit Rot-Pink-Rosé und Lila sprüht vor Lebenslust, hier werden Keramik und patinierte Metallmöbel kombiniert. Bunte Zuckerlgläser und farbenfrohe Partygläser mit Deckel kündigen Gartenfeste an.

 

Mut zur Farbenpracht

In gedämpftem dunstigen Grün und hellem Türkis wird Geschirr auf Bananenblatt-Sets aufgedeckt, Keramikkakteen dienen als Salz- und Pfefferstreuer oder als Mittelgriff für Darreich-Schalen. Kräftiges Türkis wird mit Petrol und Hellgrau in Verbindung gebracht, geprägte Trinkgläser, weiche Samtkissen mit bunten Bommeln  und Windlichter passen perfekt dazu.

Tafelsilber wird mit Grau und sparsam mit Rosé zusammengestellt, und Tischkultur à la nature zählt auf Leinen und Halbleinen in Melé oder Streif sowie auf Hanf und Baumwolle für dezente und dennoch auffallende Flechtteppiche. Kleinutensilien wie Étagères, Tabletts, Aufbewahrungskörbe und Gartenmöbel werden in rauchigem Rattan dazu gestellt.

Das Blau-Weiß-Thema hat sich bereits im maritimen wie auch im altchinesischen Stil angekündigt.

 

Rost und Holz und Stein

Für Draußen wird Vieles in Rostmetall angeboten, vom kleinen Steck-Hasen bis zu Feuerschalen und großen Gartengrills mit Ofen und Rauchfang.

Schalen und Töpfe aus Konglomeratgestein lassen sich bepflanzen und können das ganze Jahr im Freien verbringen. Pflanzpokale, Sockelschalen, Töpfchen mit Fuß sowie getöpferte Anduzen, Steinherzen und Steinfrösche mit Holzaugen oder Steingänse mit Holzfüßchen erwarten den Frühling im Garten. Gesandete, frostfeste Keramik dient für Deko-Figuren und Gartengefäße oder mit Stahlteilen als „gefiederter“ Gartengast. Interessant: Solar-Kocher für die Gartenparty (in Groß eingesetzt in der 3. Welt zum Abkochen von Wasser etc.).

 

Schmuck für alle Stilvorlieben

Interessantes gibt es über Schmuck zu berichten: Mattes Silber, im Schleudergussverfahren verarbeitet, brilliert bei Colliers und Ketten mit Anhängern, mit Glassteinchen und Perlen, Silber und Holz kombiniert. Wieder da: Broschen! Die Nachfrage nach Edelweißmotiven an Ketten, Armbändern, Ohrsteckern ist deutlich gestiegen, auch an Tuchclips und Poncho-Nadeln. Charivaris mit Mini-Gamsbärtlein, Hauer vom Eber, Krickerlstück und alten Münzen werden nun auch in Österreich zunehmend nachgefragt. In Richtung Souvenir kommt Altes wieder, nämlich Hutanstecker mit Motiv und Ortsname und auch die „Stocknägel“, die sich Wanderlustige seit jeher an ihre Spazierstöcke nagelten. Vergoldete Musikinstrumente als Kettenanhänger verraten einiges über die Trägerin.

Aufwändig, detailreich und facettenreich gibt sich handgemachter Schmuck mit (teils gefärbten) Steinen, vergoldeten Teilchen, Perlen und Makramee-Verbindungen, angepasst an alle Fashion-Themen der aktuellen Damenmode.

Kerzensand und Raumaromen

Für Atmosphäre im trauten Heim sorgen nicht nur Kerzen und loser Kerzensand, der in beliebige Gefäße, vom Martiniglas bis zur großen Silberschale gefüllt und mit Dochten bestückt für stimmungsvolles Licht sorgt – auch Aroma-Öle und Cremen, Kräuterkissen und Raumdüfte von Vanille, Zitrone, Kokos und Kräuterweise bis arabischen Weihrauch haben ihre Ausstrahlung. Badesalz und flüssige Badzusätze in der Phiole, Zirbenraspel und Johanniskraut im Säckchen und  geheime Kräutermischungen in Glycerinseifen, für Sie und Ihn, berühren Herz und Aura, so wird gesagt.

In der Papeterie reichen lockere Sprüche für Grußkarten kaum mehr aus, es sei denn, sie sind sehr witzig. Jetzt liebt man Pop-up-Karten, zum Beispiel mit aufspringenden Geburtstagstorten, Ballons, Käfer, Haifisch ... oder es werden puristisch Zeichenkarten unter dem Motto „wenig Striche, die viel sagen“ aus Künstlerhand bevorzugt. (+++)

 

*) Bei allen personenbezogenen Bezeichnungen gilt die gewählte Form in Ausführung des Art. 7 B-VG auf Frauen und Männer in gleicher Weise.

Download Pressetext

Download Pressebild

Pressekontakt

Paul Hammerl
Mag. Paul Hammerl

Director Press & PR

E: presse@reedexpo.at



Sandra Hribernik
Mag. Sandra Hribernik

Senior PR Manager

T: +43 662 4477 - 2410
F: +43 662 4477 - 2419
E: presse@reedexpo.at

Tanja Lettner
Tanja Lettner

PR Coordinator

T: +43 662 4477 - 2411
F: +43 662 4477 - 2419
E: presse@reedexpo.at

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das bestmögliche Service zu bieten. Außerdem werden Daten zur Optimierung unserer Webseite und zu Online - Marketingzwecken erhoben. Klicken Sie auf „Akzeptieren und schließen“, um der Nutzung von Cookies zuzustimmen und diesen Hinweis dauerhaft auszublenden. Klicken Sie auf Weitere Informationen, um eine Anleitung zur Deaktivierung von Cookies zu erhalten.